Zum Inhalt

Schülerdaten

Beachten Sie bitte die Mindesteingaben für die Statistik!

Dateneingabe

Erläuterung: Die Schülerdaten werden in zwei Dateien je nach Schulform (allgmeinbildend, berufsbildend) in Schüler ABS und Schüler BBS unterteilt. In den nachfolgenden Abschnitten finden Sie entsprechend alle Statistikfelder der jeweiligen Datei. Der erste Abschnitt enthält die Statistikfelder die in beiden Dateien ausgegeben werden.

Die Datei für Berufsbildende Schulen ist unterteilt in Teil I und Teil II. Die Felder von Teil I werden immer ausgegeben, während die Felder von Teil II nur gefüllt werden, wenn folgende Bedinungen erfüllt sind:

  • „Berufsschulen mit sonderpäd. Aufgaben“ – Schlüssel 30 der Klasse.Schulform ODER
  • „Berufsschulen“ – Schlüssel 32 der Klasse.Schulform
  • UND „Auszubildenden“ – Schlüssel 01 der Klasse.Bildungsgang

Anderenfalls werden Leerfelder für die Felder von Teill II ausgegeben. Diese erkennen sie in Excel als leere Felder, in einem Texteditor als Semikolon.

Felder die für Teil II relevant sind, werden in den nachfolgenden Tabellen als BBS Typ | Teil II gesondert gekennzeichnet.

Allgemeine Schülerdaten

Dies sind die gemeinsam ausgespielten Statistikfelder der Schülerdaten.

Art Inhalt
Statistikfeld BSN
Datenfeld Mandant > Daten1 > Schulnummer
Beschreibung Bitte tragen Sie hier die Schulnummer Ihrer Schule ein.
Statistikfeld S_Nummer
Datenfeld Schüler > Auswahl > ID
Beschreibung Die ID des Schülers wird vom Statistikmodul ausgelesen und ausgegeben.
Statistikfeld S_Name
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Nachname
Beschreibung Geben Sie hier den Nachnamen des Schülers ein.
Statistikfeld S_Vorname
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Vorname
Beschreibung Geben Sie hier den Vornamen des Schülers ein.
Statistikfeld S_Geschlecht
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Geschlecht
Beschreibung Wählen Sie hier das Geschlecht des Schülers aus. ACHTUNG: MAGELLAN 7 unterstützt bereits das Geschlechtsmerkmal Divers. Dieses wird mangels Information vom Senat nicht ausgespielt.
Statistikfeld S_Geburtsdatum
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Geburtsdatum
Beschreibung Geben Sie hier das Geburtsdatum des Schülers ein.
Statistikfeld S_StrasseHNr
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Strasse
Beschreibung Geben Sie hier die Straße und Hausnummer des Wohnortes des Schülers ein.
Statistikfeld S_PLZ
Datenfeld Schüler > Daten 1 > PLZ
Beschreibung Geben Sie hier die PLZ des Wohnortes des Schülers ein.
Statistikfeld S_Ort
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Ort
Beschreibung Geben Sie hier den Wohnort des Schülers ein.
Statistikfeld S_NDH
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Aufenthalt > NdH
Beschreibung Markieren Sie hier, ob der Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache ist.
Statistikfeld S_Lernmittelbefreiung
Datenfeld Schüler > Extras > Lernmittel > befreit
Beschreibung Markieren Sie hier, ob der Schüler von der Zahlung der Lernmittelabgabe befreit ist.
Statistikfeld K_Schulzweig
Datenfeld Klassen > Daten > Schulform
Beschreibung Geben Sie bitte hier die Schulform der Klasse ein.
Statistikfeld K_Klassenart
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Klassen > Daten > Schulart
Beschreibung Die Klassenart wird aufgrund der erweiterbaren Werteliste im Feld Schulart der Klasse eingetragen.

Schülerdaten ABS

Dies sind die Statistikfelder die nur für die allgemeinbildenden Schülerdatei relevant sind.

Art Inhalt
Statistikfeld S_SaphJuel_JahrgStufe
Datenfeld Klasse > Zeitraum > Klassenstufe
Schueler > Statistik > Merkmal S2
Klasse > Schulart
Klasse > Zeitraum > Klassenstufe
Beschreibung Für SAPH Klassen geben Sie in der Klassenstufe der Klasse den Schlüssel 60 an und die eigentliche Klassenstufe des Schülers im Feld Merkmal S2 der Statistikmerkmale ein.
SAPH Klassen sind Regelklassen (Klassenart)
Für
JUEL Klassen geben Sie in der Schulart der Klasse die 34 an, in der Klassenstufe der Klasse jeweils die höchste Klassenstufe (3 oder 6)
und die eigentliche Klassenstufe des Schülers im Feld Merkmal S2 der Statistikmerkmale ein.
Nur für Grundschulen Pflicht!
Statistikfeld K_JahrgStufe
Datenfeld Klasse > Zeitraum > Klassenstufe
Beschreibung Geben Sie bitte hier die Klassenstufe der Klasse ein. Bei Jahrgangsübergreifenden Klassen hier die höchste Klassenstufe eintragen.
Statistikfeld K_Alpha
Datenfeld Klassen > Daten > Statistikkürzel
Klassen > Daten > Alpha
Beschreibung Wenn Sie mit Parallelklassen arbeiten, müssen Sie die Klassen mit einem Parallelitätskennzeichen unterscheiden.
Beispiel: 7A, 7B, 7C, 7D etc.
Sie haben die Möglichkeit in MAGELLAN für die Klasse das Kürzel, das Alpha und das Statistikkürzel anzugeben. Das Kürzel verwenden Sie im schulischen Alltag, das Alpha und das Statistikkürzel verwenden wir für die Statistik. Das Statistikkürzel tragen Sie ein, damit eine Klasse statistisch erfasst und ausgespielt wird. Üblicherweise verwendet man hier das Kürzel der Klasse erneut. Die Ausgabe des Parallelitätskennzeichen berechnen wir wie folgt.
1. Wir geben das Alpha aus, falls angegeben.
2. Wenn nicht schauen wir uns das letzte Zeichen des Statistikkürzels an und prüfen, ob es zwischen A-Z liegt und geben dann dieses aus.
3. Treffen die beiden zuvor genannten Punkte nicht zu, dann wird automatisch A ausgegeben.
Statistikfeld K_Integrationsmerkmal
Datenfeld Klassen > Merkmale > Merkmal S1
Beschreibung Geben Sie hier Integrationsmerkmal der Klasse ein.
Statistikfeld K_Foerderschwerpunkt
Datenfeld Klassen > Merkmale > Merkmal S2
Beschreibung Geben Sie hier den Förderschwerpunkt der Klasse ein

Schülerdaten BBS

Dies sind die Statistikfelder die nur für die berufsbildenden Schülerdatei relevant sind.

Art Inhalt
Statistikfeld K_Schuelergruppe
Datenfeld Klassen > Daten > Bildungsgang
Beschreibung Geben Sie hier die Zugehörigkeit des Schülers zu einer Schülergruppe ein.
Statistikfeld S_Wohnsitz
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Gemeinde
Beschreibung Geben Sie im Feld Gemeinde, die Wohngemeinde des Schülers ein. Diese wird auch automatisch eingetragen, wenn Sie die Felder PLZ und Wohnort eintragen.
Der Statistikwert wird automatisch aus der Gemeindekennziffer berechnet.
Statistikfeld S_Staat
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 1 > Staatsangehörigkeit > Staatsangeh. 1
Beschreibung Wählen Sie hier die Staatsangehörigkeit des Schülers aus.
Statistikfeld S_Behinderung
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 4 > Beeinträchtigung und Fördermaßnahmen > Diagnose/Behinderung
Schüler > Daten 4 > Beeinträchtigung und Fördermaßnahmen > Position
Beschreibung Wählen Sie in der Liste der Beinträchtigungen im Feld Diagnose/Behinderung einen Wert aus. Gibt es dort noch keinen Eintrag, müssen Sie diesen zuerst erzeugen. Haben Sie mehrere Einträge mit ausgewählter Behinderung eingetragen wird die Liste bei der Auswertung nach der Position und entsprechend der Sortierung der erste Eintrag ausgegeben.
Statistikfeld S_Berufsklasse
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Klassen > Daten > Beruf
Schüler > Ausbildung > Ausbildungsbetrieb > Beruf
Schüler > Merkmale > Statistik Merkmale > Merkmal T1
Beschreibung Die Ausgabe des Berufs berechnet sich wie folgt:
1. Ein beim Schüler angegebene aktuelle Ausbildung mit Beruf (ungleich NB)
2. Ist beim Schüler nichts eingetragen, dann ein evtl. eingetragener Beruf der Klasse.
Ist in beiden Fällen nichts angegeben bleibt das Feld leer. Über einen Eintrag im Statistikmerkmal Merkmal T1 kann ein Ausbildungsberuf im Klartext eingetragen werden, falls kein Wert in der Werteliste zutrifft. Diese wird aber erst im Statistikfeld S_Neuer_Beruf ausgegeben.
Statistikfeld S_Neuer_Beruf
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Merkmale > Statistik Merkmale > Merkmal T1
Beschreibung Führt die Berechnung des Berufes im vorigen Statistikfeld S_Berufsklasse zu keinem Wert, wird ein ggf. einetragener Wert im Feld Merkmal T1 als Ausbildugsberuf in Klartext ausgegeben.
Statistikfeld S_AusbildungsJahr
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Zeugnis > Details > Ausbildungsjahr
Beschreibung Geben Sie hier das aktuelle Ausbildungsjahr des Schülers ein. Beim Fortschreiben können Sie dies jährlich automatisch erhöhen lassen, dann muss der Wert nicht mehr manuell eingetragen werden.
Statistikfeld S_AusbildungsOrt
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Ausbildung > Ausbildungsbetrieb > Betrieb
Betriebe > Daten 1 > Gemeinde
Beschreibung Geben Sie die Aktuelle Ausbildung und den Betriebe an. Geben in den Betriebedaten die Gemeinde an. Der statitische Wert wird dann automatisch berechnet.
Statistikfeld S_Schulische_Vorbildung
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 2 > Höchster Abschluss ABS > Abschluss
Beschreibung Geben Sie hier den höchsten erreichten allgemeinbildenbden Schulabschluss des Schülers ein.
Statistikfeld S_Beruflische_Vorbildung
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 2 > Höchster Abschluss BBS > Abschluss
Beschreibung Geben Sie hier den höchsten erreichten beruflichen Schulabschluss des Schülers ein.
Statistikfeld S_SchulAbSchlussjahr
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 2 > Höchster Abschluss ABS > Erreicht am
Beschreibung Geben Sie hier an, wann der höchste schulische Abschluss erreicht wurde. Relevant ist ein Datum im korrekten Schuljahr. Beispiele:
14.05.2009 = Schuljahr 08/09
02.08.2009 = Schuljahr 09/10
Statistikfeld S_Unterrichtsstunden
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Klassen > Merkmale > Merkmal B1
Beschreibung Geben Sie hier die Anzahl der wöchentlichen Unterrichststunden der Auszubildenden ein, wenn es sich nicht um Blockunterricht handelt.
Statistikfeld K_Klassenbezeichnung
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Wert wird berechnet
Beschreibung Durchzählung der Ausbildungsklassen im Format 001-300. Wird beim Export automatisch von MAGELLAN berechnet.
Statistikfeld K_Blockunterricht
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Klassen > Daten > Organisation
Beschreibung Geben Sie hier die Klassenorganisation ein.
Statistikfeld U_Fremdsprache_Pflicht
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 3 > Fremdsprachenfolge > 1. Fremdsprache
Beschreibung Wählen Sie die erste Fremdsprache aus.
Statistikfeld U_Fremdsprache_Wahlpflicht
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 3 > Fremdsprachenfolge > 2. Fremdsprache
Beschreibung Wählen Sie die zweite Fremdsprache aus.
Statistikfeld U_Fremdsprache_Wahlpflicht
BBS-Typ Teil II
Datenfeld Schüler > Daten 3 > Fremdsprachenfolge > 3. Fremdsprache
Beschreibung Wählen Sie die dritte Fremdsprache aus.